Elektropop mit Herz und Hirn: ROOT4 !

 

ROOT4 - Bild 1 - 72dpi horizontal kleinROOT4, sowohl in der Elektropop-, als auch in der Dark-Elektro-Szene bestens verankert, veröffentlichen mit  "Follow Me" ein erstes expressives Klangstatement aus ihrem Album "Walk My Way". Im September gehts damit auf große Deutschland-Tour.

Der Titel ihrer Single, Single wartet, wie das komplette Album, mit durchaus sozialkritischen Texten auf: In Frage gestellt werden die selbsternannten Führer und Gurus, die nicht zuletzt dank der Social Medias ungefiltert Follower produzieren, ohne deren Botschaften an die Welt in Frage zu stellen.

Musikalisch fahren die hessischen Synthie-Spezialisten wieder ein volles Brett aus Elektrosounds, gepaart mit Gitarrensounds und EBM-Anteilen.

"Follow Me" ist seit dem 21.07. auf allen gängigen Streaming- und Downloadplattformen erhältlich, das dazugehörige Album "Walk My Way" ist ab dem 01.09.2017 im Handel erhältlich, z.B. hier:

Single: Amazon

Album: Amazon

 

 

ROOT4 sind eine außergewöhnliche Band. Sie hebt sich bei den Live-Acts klar von den Studioaufnahmen ab, was im Elektro-Genre kaum einer Band gelingt. In der Elektropopszene ebenso zuhause wie in der Dark-Elektro-Szene, ist Bandgründer, Sänger und Songwriter Hauke, mit der Band seit 2014 aktiv in der Szene unterwegs. Unaufhörlich hat Hauke experimentiert und getextet, um den Grundstein für ROOT4 zu legen. Nach diversen Rohkonstruktionen von Songs der letzten Jahre begaben sich Hauke und Musikproduzent Chris, der letztes Jahr zur Band stieß, Ende 2016 ins Tonstudio. Sozialkritisch, authentisch und mysteriös verbindet Hauke Musik und Lyrics in einem außergewöhnlichen Sound. In seinen Texten verarbeitet Sänger Hauke aktuelle Themen. 

Das Album "Walk My Way" wurde teilweise auch mit Live-Lines eingespielt, um die Authentizität der Band und deren Lyrics einmal mehr zu unterstreichen.

Nach drei Touren in Europa, auf denen ROOT4 mit Bands wie «Stoneman», «Combichrist», «De/Vision» und «Ost+Front» als Support unterwegs war, lässt das neue Album keine Wünsche offen. Denn die bisherigen Auftritte haben gezeigt, dass der Applaus ebenso laut war, wie bei den Hauptacts. Mit Special Effects haben sich ROOT4 in die Herzen und Ohren der Zuschauer gespielt. Und damit gehen ROOT4 bereits im Herbst als Co-Headliner mit der kanadischen Band «Decoded Feedback» auf die Bühne, um Headliner-Luft zu schnuppern. 

Homepage

Facebook