Schimanski-Song „Wonderfly“ neuveröffentlicht

Brandalls mit GötzGeorge klein WebsiteAm 19. Juni jährte sich der Todestag eines der wohl bekanntesten deutschen Schauspielerpersönlichkeiten zum dritten Mal: Götz George, im Alter von 77 in Hamburg verstorben, erreichte als Darsteller des unkonventionell-nonkonformistisch auftretenden Duisburger Kriminalhauptkommissars Horst Schimanski in der TV-Krimireihe Tatort Kultstatus. So wurde er bei einer Emnid-Umfrage aus dem Jahr 2008 wurde er mit einer Quote von 37 % zu deren beliebtestem „Ermittler“ gewählt.

Im Vorfeld dazu wurde jetzt die Gänsehaut-Ballade „Wonderfly“, zu hören in der Schluss-Sequenz der Schimanski-Episode „Rattennest“, neu veröffentlicht. Deren Erstausstrahlung am 15. November 1998 stand unter besonderer Beobachtung aller Krimifans in Deutschland. Denn erst wenige Wochen zuvor (am 10. Oktober 1998) hatte sich Götz George bei der Sendung „Wetten daß“ ein geradezu episches Wortgefecht mit Thomas Gottschalk geliefert, das dem Schimanski – Darsteller viel Sympathien bei Fans wie Medien kostete.  

Die Einschaltquoten der Sendung waren ausgesprochen mau – und auf den kommerziellen Erfolg der gleichzeitig veröffentlichten Single „Wonderfly“ hatte Georges Ausraster ebenfalls Wirkung. Denn auf dem Cover der Single, hart erkämpft von der damaligen Plattenfirma, prangte gut zusehen das Konterfei Georges a.k.a Schimanski. Und das dazu gemachte Pressefoto mit George und der Band war, so Hans Derer, praktisch nicht abdruckfähig: „Als am Montag nach dem „Wetten daß“- Drama alle Rundfunkredakteure die Single auf den Schreibtisch bekamen gab es nicht wenige, so jedenfalls berichteten die Radiopromoter, deren erste Amtshandlung einfach war, die CD in den Papierkorb zu werfen.“   

So kam es, dass aus einer wundervoll subtilen und zeitlosen Pop-Ballade statt eines Hits ein damals fulminanter Flopp wurde. Und von 8000 in den Handel platzierten Singles 4000 wieder als Retouren zurückkamen.

Doch was nicht ist, kann ja noch werden.

Auf Spotify wurde der Song wiederentdeckt – und in allen „Tatort“ oder Schimanski-Playlisten erlebt der Song wieder seine Renaissance.  

Hier geht's zum Download:

Amazon

iTunes