Anela: Mit 16 schon die dritte Single

Erst 16 Jahre jung,  doch schon die dritte Single am Start:  Anela, Heilbronner Pop-Prinzessin, könnte mit "Waiting For The Sunrise" die  Achtungserfolge der ersten beiden Singles noch übertreffen. "Starker Pop-Track" schwärmte denn auch SWR 1 - Moderator Jochen Stöckle, der Anelas neuestes Werk als erster in seiner Kultsendung "Musik Klub Deutschland" vorstellte.  Bereits mit „Step Back" und „Goodbye Bye" hatte die stimmstarke Gymnasiastin Fans und Medienwelt gleichermaßen überzeugt:  Beide erreichten Top-Platzierungen in den Amazon-Charts und wurden in vielen Spotify - Playlists aufegenommen. Nun folgt Anelas dritte Veröffentlichung und erneut stehen die Medien Schlange: Für „Waiting for the Sunrise" liegen bereits einige Rotationszusagen großer Sender vor und auch die TV-Sendung „Vollwert", die gemeinsam mit Lauinger Sängerin Jazzy aufgenommen wurde, wird gleich fünf (!) weitere Male bei BW Family ausgestrahlt!

Und wie kam sie zur Musik ? Es war ihr Bruder, der ständig im Auto Musik hörte und mitsang, bis auch seine kleine Schwester damit anfing.

Was für ihn ein Zeitvertreib war, wurde für Alena, so ihr echter Name, zum Lebensmittelpunkt: Seitdem hat die 16-Jährige mit dem Singen nicht mehr aufgehört.
Vor einem Jahr begann sie regelmässig Coversongs mit ihrem Handy aufzunehmen und bei Instagram zu posten.
Die durchweg positive Resonanz ihrer Abonnenten hat sie inspiriert und angespornt, bis eines Tages auch Jeremy Riley, Vocal Coach und Producer, auf sie aufmerksam wurde.
Dieser brachte sie 2019 auf die nächste Stufe und ließ sie zusammen mit Songwriter & Producer RGT nun auch eigene Songs aufnehmen.
Der Mittelpunkt der Musik ist dabei ihre Stimme: Die Ausdrucksfähigkeit, Farben und ihr eigener, introvertierter Stil machen ihre Musik echt und glaubwürdig. Ist es Pop, R'n B, Soul...? Es ist Musik die berührt, Musik, die etwas erzählt, Musik, die mal weint, mal kämpft, mal siegt und die keinen Namen braucht.

Alena.jpg