David Blair: bei "The Voice"

posten 2 Am Sonntag ist David Blair bei "The Voice" zu erleben ! Selbstgestecktes Ziel des kanadischen Songwriters: "Spaß haben und eine Runde weiter kommen". Wir drücken die Daumen . Wer jedoch nach seinen Alben sucht, tut dies - wie weiland bei Andreas Kümmert - vergebens: Sie mussten während der Shows vom Markt genommen werden.

Gitarre, Stimme, Charisma - wo immer David Blair auftaucht, das gleiche Bild: Überbordende Begeisterung und Fröhlichkeit. So auch bei ZDF-"moma", wo er im Mai auftrat. Der kanadische Tausendsassa ist ein Entertainer ersten Grades - und singt seinem Publikum aus der Seele. Ob "Perfect Set of Troubles",  "Alone Together", "This Is The Soundtrack" oder eben seine aktuelle Single - David Blairs Sensations-Album "Higher Faster Louder" bietet ein wahres Füllhorn an Hits.  Kein Wunder, daß sich auch die Presse begeistert zeigt.  Der Finalist aus "Canadas got Talent"  entlockt Deutschlands Edelfedern geradezu Hymnisches. So hat ihm NITRO, das deutsche Medienmagazin, gerade ein großes Feature gewidmet, und auch Kollegen schwärmen von dem sympathischen Singer-Songwriter in höchsten Tönen: "Er wird seinen Weg machen," meint Nickelbacks Chad Kroeger, wie David aus Vancouver kommend. Und wer das sympathische Energiebündel  je live erlebte,  wird dem zu Hundertprozent zustimmen.  Und wer ihn live erleben will: Noch bis Ende November ist er in Deutschen Landen unterwegs. "Ich liebe das Land und die Leute", erzählt er. Und die Menschen lieben ihn!

Wenn „Music", die Hymne von John Miles, nicht schon geschrieben wäre – für David Blair müsste sie neu komponiert werden. Denn für den Singer/Songwriter und Gitarristen aus Vancouver ist Musik Hobby und Beruf, Lebensinhalt und - elexier zugleich! Hof und Haus hat er verkauft, um sich vollständig seiner Berufung zu widmen: Songs zu schreiben und sie aufzunehmen. Vor allem aber auf Tour zu gehen und seine ständig wachsende Fangemeinde, seine Fans emotional zu berühren! Weil ihm der kanadische Markt zu klein erschien, schnappte er im Winter seine Gitarre und flog nach Europa, um in Clubs und Kneipen zu performen. In Dänemark, Finnland und Frankreich spielte er schon – aber „in Deutschland", so sagt er, "gefällt es mir am besten". Von dort aus plant er jetzt seine Karriere: Mit dem "Label 7us Music" unterschrieb er einen Label-Vertrag, bei jener Kreativzelle also, die auch Singer-Songwriter wie Andreas Kümmert entdeckten oder Kevin Erdel erfolgreich ins Business hievten.  Sein erstes Album, Ende März veröffentlichtes Album „Stronger, Higher, Faster", quasi ein "Best of" seiner drei in Kanada veröffentlichten Longplays, jedenfalls sorgte für viel Furore - bei Fans wie Medien. 7us Chef Hans Derer jedenfalls ist überglücklich: „Ein wirkliches Jahrhunderttalent!"

David Blair, Singer/Songwriter und Gitarrenvirtuose, ist bekannt für sein immerwährendes Lächeln, seine Geschichten und seine energiegeladenen Freestyle-Bewegungen. Seine ausdrucksstarke und wandelbare Stimme verfügt über ein hohes Falsett, welches jeden Hörer bei seinen Songs, die über Enttäuschungen, gescheiterte Beziehungen und die Suche nach Inspirationen im täglichen Leben berichten, in seinen Bann zieht. Er inspiriert seine Fans mit unterschiedlichsten Rhythmen, die so unwiderstehlich und doch scheinbar vertraut sind, dass man selbst beim ersten Hören unwillkürlich in die Hände klatscht, mit den Füßen wippt und der Kopf im Takt nickt.
Die Stücke auf seiner CD sind aufmunternd, herzerwärmend und inspirierend, wenn er beispielsweise proklamiert: „Pretty much wrap you up with love!" Ein charmanter Faktor ist, dass er fast alle seine Lieder zu Hause produzierte und diese hausgemachten Leckerbissen dann im Radio landeten. Dabei kann er schon auf einigen Erfolg zurückblicken: Mehrfach knackte er die kanadischen Radiocharts, wurde zu TV-Shows geladen und  trat zweimal im Vorprogramm von Nickelback auf. Und die waren begeistert: „What a great Songwriter", lobte Chad Kroeger.
Bereits dreimal wurde er (welche Ehre) für den US-amerikanischen Billboard Songwriter Award nominiert. Tourneen führten ihn bisher über den gesamten nordamerikanischen Kontinent. Und – wie sein deutsches Pendant Andreas Kümmert - hat auch er mit Erfolg bei einer Casting-Show teilgenommen. Bei „Canada Got Talent" schaffte er es bis ins Semifinale. Jetzt aber will er es richtig wissen: Mit seinem ersten Album, einem guten Team und vor allem „viel guten Livegigs!".

Quotes:  „Fantastisch! Brillant!" (Hit-Songwriter Stephan Moccio), „Absolut ansteckend!" (Opernstar Measha Brueggergosman), „Seine Sammlung von Akustik-Pop-Songs bietet einen unvergesslichen Soundtrack für jeden Anlass!" (Performing Songwriter Magazine)