Meisterreimer: Knifflers Mum

b_200_0_16777215_00_images_Gesamt_dark_72dpiklein.jpgSie sind smart, gut angezogen und vor allem eines: nicht auf den Mund gefallen! "Backstage schmeckts am besten", ihr neues Album, ist jetzt erschienen! In den vergangenen acht Jahren haben „Kniffler’s Mum“ aus Ludwigsburg der Nation lautstark gezeigt, was sie unter echtem TEENAGE DIRTRAP verstehen.

Chris Rall, Christoph Brocke, Sebastian Brocke, Dominik Buckel und Philipp Müller nutzen ihren Bildungsgrad gezielt als „Waffe gegen den Nonsens“. Ihre Mission ist klar: Sie wollen die Popkultur des Landes gehörig auf den Kopf stellen. Und sie gehen fleißig zu Werk: Mehr als 120 Liveshows summieren sich mittlerweile auf ihrem Konto. Obendrein haben sie mit ihren beiden EPs “In voller Mont(o)ur“ und “Nicht noch eine HipHop Band“ sowie Ihrem Debütalbum “Mein Kind ist das Schönste” bereits bewiesen, dass sie mehr wollen, als festgefahrene Klischees zu bedienen. Sie können es!

Das Potential von Kniffler’s Mum erkannt haben übrigens auch diverse süddeutsche Radiostationen:

BigFM, DasDing, Antenne 1 und Energy spielten Ihre Songs rauf und runter. 

2016 steht für die Band nun ganz im Zeichen ihres jüngsten und zugleich nächsten großen Streichs! Mit dem Album „Backstage schmeckt’s am Besten“ veröffentlicht die Band ihren zweiten Longplayer auf dem Sie nicht nur einen noch kompletteren Sound präsentiert, sondern auch weiter gereift und ein Stück erwachsen geworden ist. Irgendwo zwischen Studium und Arbeitsalltag. Irgendwo zwischen Bürostuhl und Bühne - stets mit dem Drang nach Größerem: Größere Reichweite. Größere Bühnen. Größeres Publikum. Und vor allem noch größere Chilitöpfe im Backstage-Raum.