Strichpunkt

Strichpunkt72dpi

Strichpunkt "Die Stricher" aus Freiburg

Die Freiburger Band Strichpunkt aka die "Stricher" geben jetzt auch neben der Bühne Vollgas. Gerade eben einen Vertrag mit dem Stuttgarter Label D7 abgeschlossen, erscheint  am 16. September auch schon das Debütalbum mit dem programmatisch anmutenden Titel: Gleichgewicht. 

Fünfzehn, teils brandneue, teils bereits live gerockte Stücke, laden zum Abfeiern, Mitfühlen und Nachdenken ein. Seit 2012 punkt, rockt  und popt die vierköpfige, deutschsprachige  Combo in klassischer Besetzung (Gesang/Gitarre/Bass/Schlagzeug) die Bühnen der Region. Der Wunsch ein eigenes Album, mit selbst komponierten Liedern und Texten, zu veröffentlichen war dabei immer präsent und nun ist es endlich soweit. Nach eigenen Angaben "etwas Abartiges, wir freuen uns von hier bis zum Pluto!"

"Gleichgewicht" ist ein Album für jede Stimmungslage. Ruhigere Balladen finden auf dem Album ebenso Platz wie Partykracher à la "Rot-Weiß". Als bekennende Fußballfans taucht der Lieblingsklub Sport-Club Freiburg auch im Stück "Wir wollen nur euer Jaaaa - Ja zu unsrem SC" auf, der sich für den Bau eines neuen Stadion einsetzt.  Mit Erfolg. Überhaupt strotzt das Album voller Selbstbewusstsein und besticht mit einer klaren Haltung bis hin zu gesellschaftspolitischen Themen ("Kranke Welt"). Allerdings nie ohne das obligatorische Augenzwinkern zu vergessen. Und allzu ernst  nimmt sich Strichpunkt nicht  – nur wenn es ihnen nötig erscheint.  Immer wieder durchziehen das Album ironische, aber auch nachdenkliche  Töne. Dabei kommt es zu pass, dass mit Thomas Einloth - Gesang/Gitarre und Andreas Hoelle - Gesang/ Gitarre/ Mundharmonika zwei Songwriter und Sänger unterschiedlicher Stilprägung den Ton angeben. So kann die Band auch musikalisch eine große Palette an Gefühlen bedienen. Emotionen stehen bei den Strichern ohnehin ganz oben auf der Agenda, was man dem Album auch deutlich anhört. Viel Herzblut steckt darin, nie mit dem erhobenen Zeigefinger, dennoch ab und an mahnend. Insbesondere aber mit einer riesen Portion Geilheit  auf die eigene Musik.

Und die kann man definitiv nicht in eine Schublade packen. Vielmehr will die Band durch den Stilmix ehrliche Gefühle für jede Lebenslage transportieren. Die "Stricher" erreichen das durch abwechslungsreiche Kompositionen, die mal das Herz, mal den Bauch , aber auch den Kopf ansprechen. Eben durch eine gelungen Mischung, durch sie sich am Ende ein befriedigendes   Gleichgewicht einstellt. Auf emotionaler und auf musikalischer Ebene.

 

Homepage

Facebook

Youtube