Siegfried Walch

Siegfried%20Walch%20-%20Portrait.jpgSiegfried Walchs reges Interesse und sein ausgeprägtes Talent für Musik machen sich schon in früher Kindheit bemerkbar und so beginnt der gebürtige Innsbrucker bereits im Alter von 5 Jahren Melodica zu lernen. Einige Jahre später entdeckt er die Gitarre für sich und etwa mit 15 schreibt er seine ersten Songs, die er dann auch schon mit eigener Band live präsentiert. Seine musikalische Ausbildung auf diesem Instrument erhält er – inklusive Stimmbildung – am Konservatorium Innsbruck. Danach folgt ein Studium am Münchner Gitarren Institut (MGI).

In diesen Jahren, in denen er sein Können mehr und mehr perfektioniert und neben Erfahrung auch schon einige wichtige Kontakte sammelt, ist die Zeit dann irgendwann auch reif für erste professionelle Studioaufnahmen. Die dabei entstandenen Titel in englischer Sprache erregen erstes Interesse und führen ihn u. a. nach Hannover zu Francis Buchholz (Scorpions) und Klaus Peter Matziol (Eloy), mit denen er einige Songs bearbeitet und produziert.

In der Folge baut Siegfried Walch seine Kontakte zu Verlagen, Songwritern und Produzenten aus und besucht u. a. auch Songwriting Camps in Finnland und Dänemark, woraus sich eine fruchtbare Zusammenarbeit mit deutschen und skandinavischen Musikverlegern ergibt. Es kommt zu ersten Veröffentlichungen in Asien (Eason Chan) und Finnland (Sonja Bishop).

Siegfried Walch nimmt auch an internationalen Songwriting-Wettbewerben (Billboard Song Contest, Unisong International Song Contest, ISC Nashville) teil und erreicht dabei  – bei bis zu 30.000 Einsendungen/Teilnehmern pro Wettbewerb – Top-20-Platzierungen und einige Honorable Mentions. Diese Erfolge machen u. a. Rainer Bischof, Managing Director bei Universal Music Publishing, auf ihn aufmerksam, es folgt eine Zusammenarbeit mit weiteren Veröffentlichungen.

Von 2010 bis 2014 veranstaltet Siegfried Walch in Innsbruck drei Mal das International Songwriting Camp, u. a. mit den Coaches Alex Forbes (Hit-Songwriterin und Produzentin, USA) und Robert Singermann (Produzent und Agent u. a. für REM, James Brown und Suzanne Vega, USA). Daraus ergeben sich zahlreiche weitere internationale Kontakte und Kooperationen, etwa mit Matt Rollings (Grammy-Gewinner), Alex Forbes, Jeff Franzel, Marc Copely, Dillon Dixon (alle USA), Janne Hyoty, Mats Granfors, Sonja Bishop (alle Finnland), Iggy Strange Dahl (Schweden), Nana Larsen (Dänemark), Wrecia Ford und Christian Knollmüller (BRD).

Siegfried Walch ist mit mittlerweile über 150 Auftritten pro Jahr auch als Livemusiker äußerst aktiv. Das überaus positive Feedback bei seinen Konzerten und auch der Wandel im Musikgeschäft führten nun zur Entscheidung, seine deutschsprachigen Titel nicht mehr anderen Künstlern anzubieten, sondern diese selbst zu produzieren und zu präsentieren.  

Die ersten beiden Singles – Zum Meer & Wenn die Welt brennt – aus seinem im Juli 2018 erscheinenden Album Jahresglück erreichten bereits Platz 12 sowie Platz 24 in den Österreichischen Airplay-Charts 2017/2018. Im Juni 2018 wird der Titel Ein Sommer als 3. Single zeitgleich mit dem Album veröffentlicht.