Oliver Schröder

WEB OlliMojo-15Ein Virtuose an der Gitarre! 

Oliver Schröder hat buchstäblich sein ganzes Leben mit Musik verbracht und ist mit der Gitarre aufgewachsen. Nach der Entdeckung von musikalischen Idolen wie Thin Lizzy, Queen, Santana etc. durch exzessive Hörsessions am Radio in den 1970ern folgte er seiner Leidenschaft – und die verlangte nach ersten musikalischen Anfängen mit dem Klavier schließlich nach dem Instrument, das Rock 'n' Roll, Rebellion, Romantik und vieles mehr verkörpert: Die Gitarre!

Seine deutschsprachigen Songs stammen alle aus eigener Feder und sind so vielfältig wie die Gitarre selbst. Der Titeltrack "Liedgitarrist" etwa ist ein Instrumental mit coolem Groove zwischen Blues, Rock und Funk. "Kein Lied über Liebe" überzeugt mit balladesker Zurückgelehntheit und Selbstironie. Die Linie der musikalischen und inhaltlichen Vielfältigkeit ist bei allen elf Songs erkennbar, die zwischen Nachdenklichkeit ("Genug", "Restfett"), Politik- und Sozialkritik ("Schweinebucht") aber auch Lebensfreude und Optimus ("Quast") oszillieren. Dabei werden Genres wie Rock, Pop und Blues abgedeckt, aber auch Einflüsse des Reggea und Funk sind erkennbar. Oliver Schröders bester Freund Martin Hohmeier ist bei zwei Stücken der CD als Bassist beteiligt und sein Bruder Thomas, der Toningenieur und ebenfalls Musiker ist, mischte und masterte das Album.

Das Solo-Album "Liedgitarrist" zeigt die technischen und kompositorischen Fertigkeiten, die sich Oliver Schröder seit jungen Jahren anggeignet und immer weiterentwickelt hat. Seine Liebe zur Musik und zur Gitarre wird in dieser sehr persönlichen Release offenkundig. So hört man hier die Quintessenz aus über 35 Jahren Gitarrenleidenschaft – ein echter "Liedgitarrist" eben!