Blendland

Für die Ewigkeit screenshotSpuren hinterlassen. 

Sie sind wahrlich keine Newcomer - auch wenn man das gerne glauben möchte, wenn man das erste Mal von Ihnen hört. Betrachtet man nämlich die 4 Jungs von „Blendland“ aus der Nähe, kommt man ganz automatisch zu dem Schluss: Diese Jungs haben alle schon ein paar Meilen mehr auf dem Tacho. 2013 gegründet, wollen „Blendland“ nun mit ihrem Rock-Blues mit deutschen Texten einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Bei ihrer Debut-EP „Für die Ewigkeit“, die am 28. November 2014 bei D7 – dem Label für deutschen Rock und Pop – erscheint, macht alleine schon der Titel klar, wofür die Band angetreten ist: Sie wollen nachhaltig ihre Spuren mit den enthaltenen Stücken hinterlassen. Dabei handelt es sich durch die Bank um sehr persönliche Songs, die einen mit auf eine Reise nehmen und berühren wollen. Ihre Musik ist ein Schmelztiegel aus Rock, NDW, Blues mit einem Schuss Punk´n´Funk und einer Prise Romantik. Ihre Wurzel ist die Rockmusik und sie haben sich zusammengetan um gemeinsam ihre Renaissance einzuläuten. Die Texte dazu sollten bitteschön auf Deutsch sein – schließlich hat man was zu sagen und will auch verstanden werden. Ganz gleich ob Musik oder Texte: jeder von den Vieren ist mit vollem Einsatz dabei. Weil es eine Herzensangelegenheit für ihn ist das zu tun, was man schon immer tun wollte.

Die Chancen, dass es Blendland mit Ihrer EP gelingt den noch weißen Fleck in der Deutsch Rock-Pop-Landkarte mit einem dicken schwarzen Klecks aufzufüllen, stehen gut - handelt es sich doch um vier ausgereifte Musiker, die sich selbst treu sind und auch bleiben werden.

Sie verstehen ihr Handwerk und laden uns ein, sie auf ihrer Reise zu begleiten. Eine Reise durch die menschlichen Emotionen, die – laut Aussage der Band – gerade erst begonnen hat.

 

Offizielle Homepage     Facebook   

Genre: Deutsch Rock/Pop

Diskografie:

Für die Ewigkeit (VÖ:  28. November 2014) - hier bestellen