Pop trifft Poesie: Nadine Fingerhut!

 NadineFingerhutMGogo 2 2Aller schönen Dinge sind drei: "Den Vögeln hinterher" aus dem Album "Hallo Leben" gibt´s jetzt auch als Videoclip.    

Und darauf kann die deutsche Popwelt wahrlich stolz sein. Schon "Was machen wir denn heute", ihre erste Auskopplung, kam umwerfend authentisch, eingängig,und atmosphärisch dicht über die Boxen. Ein Hörfilm erster Güte, der Nadine Platzierungen in diversen Radiocharts (u.a 7 Wochen NDR-Charts) TV Auftritte und eine Notierung in den Amazon-Top100 einbrachte.  Das zauberhafte One-Shot-Video, gedreht mit Freunden in Stuttgart, sorgte zudem für viel Aufsehen. "Freiheit der Herzen" bescherte Nadine zudem eine Platzierung in der begehrten "Liederbestenliste", und bei TV-Shows wie "Joiz", RNF Live oder "vollWert" war sie ebenfalls zu sehen. Mit Producer Eric Regul und Manager Frank Wesemann, dem raubeinigen Rockpoeten aus Nienburg, hat die Singer-Songwriterin ihre Songs für "Hallo Leben" erarbeitet - und konzentriert und kompromisslos aufs Band gebracht.  "Es war ein konstruktives Arbeiten", erzählt Frank Wesemann.  "Nadine gehört die Zukunft".  Seit Dezember ist das Album nun auf dem Markt - auf D7, dem neuen Kultlabel deutscher Rock-und Popklänge. Und auch die Presse schwelgte stetig: Ob kredible Musik-Magazine wie "Schall" oder "Melodie & Rhythmus" oder große Tageszeitungen wie BNN Karlsruhe oder Berliner Morgenpost. Kein Wunder, dass sich Label-Gründer Hans Derer, Geschäftsführer der 7us media group GmbH, auf die weitere Zuammenarbeit mit der Ausnahmekünstlerin freut. "Sie schreibt sich nicht nur ausdrucksstarke Lieder auf die Stimmbänder sondern überzeugt durch auch durch eine überragende Bühnenpräsenz". Ob in großen Hallen wie  beim internationalen "Gitarren statt Knarren - Festival" oder intimen Clubauftritten - stets schafft sie es, ihr Publikum zu packen und für ihre Lieder zu überzeugen.

Denn Nadines übliche Songs sind Poesie und Pop , Melancholie,  ganz viel gefühlte Sehnsucht und großer Optimismus. Mit ihrer weichen, klaren Stimme und einer Akustischen Gitarre erzählt sie von Aufbruch, davon wie schön das Leben sein kann und wie wichtig es ist zusammenzuhalten um diese verrückte Welt ein Stück besser zu machen.

Wer schon mal ein Nadine Fingerhut- Konzert besucht hat, ist sehr wahrscheinlich mit dem wunderbaren Gefühl nach Hause gegangen, dass wir alles schaffen können, wenn wir es nur wollen und, dass es sich immer lohnt seine Träume zu leben.

Und so hat alles angefangen:

In Jahr 2010 lernt Nadine bei einem Gig in der Frankfurter Batschkapp  den Musiker und Produzenten Tom Ripphahn kennen und nimmt mit ihm ihre erste EP „Das Blaue vom Himmel“ auf, die noch im selben Jahr auf  dem Frankfurter Label  „Analoghaus“ erscheint.

Im Jahr 2012 gewinnt der Titelsong ihrer Debut-EP „Das Blaue vom Himmel“ den Radiosongcontest in der Kategorie Deutsch Rock/Pop . Es folgen Support-Gigs für Tiemo Hauer, Wolf Maahn und Nevio, ein Auftritt in der Kölner Talkshow „Talk am Niehl“, viele eigene Konzerte und Festival-Gigs.

2014 kann Nadine den Singer/Songwriter-Contest der Filmnächte in Dresden und Chemnitz für sich entscheiden. Beim "Gitarren statt Knarren" - Songcontest in Winnenden erreicht sie einen dritten Platz.

Das Video zur ersten Single gibt es hier:  https://www.youtube.com/watch?v=0rRpYFwNIKQ