Hamburgs Kultfigur: Susan Lawrence (2)

Reeperbahngeflüster 600x600pxSusan Lawrence ist Kult. Die Besitzerin des edelsten Schuhshops Hamburgs veröffentlicht CD und Buch: "Reeperbahngeflüster".

Susan rief - und alle kamen: VIPS, Musiker und vor allem viele Medien: von Hamburger Abendblatt bis zur  Welt, von  der Morgenpost bis zu SAT 1. Auf dem Programm: eine Fete zu 170 Jahre Schuh-Messmer auf der Reeperbahn und Präsentation der neuen CD. 

 „Das ist die kleine Schöne mit der großen Stimme“ raunt man sich vor und hinter der Bühne zu, wenn sie ans Mikrofon tritt. - Das war von Anfang an so. Schon mit vier Jahren verkündete der kleine, quirlige Blondschopf: „Ich werde Sängerin!“

 Eigentlich sollte das Singen nach Familien-Willen eher mehr was für den Hausgebrauch bleiben.

Die Mama wollte, daß aus dem Mädchen „mal was Anständiges wird“. Allerdings wurde im Elternhaus Musik groß geschrieben! Der Vater spielte die (erste) Geige und Mutter sang Opern-Arien. Und so war es kein Zufall, daß Susans hübsche Stimme schon im Musikunterricht auffiel.

   Die bildhübsche Pfarrers-Tochter trifft Cisco Berndt, tritt mit seiner PopBand auf. Doch als der dann Truck Stop gründet, steigt sie aus. "Nur" allein Country-Songs will sie schließlich auch nicht singen.

   Bevor's dann aber mit der Musik richtig losgeht, beginnt erst einmal der „normale“ Berufsweg im elterlichen Schuhhaus. Und weil dort die Produkt-Palette als ganz besonders erlesen gilt, läßt sich immer viel Prominenz blicken (beides ist bis heute so geblieben).

  So kam eines Tages der Produzent und Musikverleger Rolf Baierle, sah und nahm nicht nur Schuhe, sondern auch gleich Susan mit ins Tonstudio. „Das kann kein Zufall sein“ wird in der internationalen Version als „See Those Hot Pants“ in 15 Ländern veröffentlicht, „Sir“, ihr nächster Titel, wird in Spanien ein Top10-Hit.

   Hans Georg Moslener, einer der erfolgreichsten deutschen Pop-Komponisten, nimmt sie unter seine Fittiche. Er hat in den Neunzigern ein zauberhaftes Lied für einen Schlager-Wettbewerb geschrieben.  

Mit „IN HAMBURG IST NOCH LICHT AN“ gewinnt SUSAN LAWRENCE den 1. Platz, und damit gleichzeitig den Wettbewerb Grand Prix der Volksmusik „Lieder, so schön wie der Norden“!  

Die Künstlerin ist mit frechen, stimmungsvollen Liedern von SchlagerPop bis Country und Chanson

in ihrem Element. Und die Veranstalter wissen: Wo sie auftritt, fängt's an zu knistern.

   Die Fernseh-Stationen reißen sich um die honigblonde Susan. Besonders im Norden der Republik

ist die zierliche Schönheit gefragt. Von den maritimen ARD-Sendungen „Bi uns to Hus“ bis „In Hamburg fängt der Norden an“. - Und bei ihren Auftritten in den großen TV-Shows wie „Freut euch des Nordens“ und „Lieder so schön wie der Norden“ wird dank Susan endlich klar, warum die Sendungen so heißen!  

   Und sie komponiert auch fleißig mit: „In Hamburg fängt der Norden an“, „Die blauen Jungs von der Reeperbahn“, „Das Mädchen von der Kastanienallee“, u.v.a., mit „Ich hab Country nicht erfunden“ steht SUSAN LAWRENCE 2007 ganze sechs Wochen auf Platz 1 der NDR-Schlagerparade.

   Mittendrin und zwischendurch designed die nimmermüde Beauty-Queen immer wieder mal elegante Schuh-Kollektionen. Jüngst hat die kreative Vielseitige gar ein Buch geschrieben. In „Reeperbahngeflüster – Anekdoten aus dem Schuhladen“ schildert Susan Schuhperstar  ihr buntes Leben auf St. Pauli zwischen Stars und Stilettos, Lack und Lust, Promis und Pumps. Frivole Kiez-Erlebnisse, die nicht selten in ihrem Schuh-Salon beginnen oder enden.

   Sie kennt die kleinen Geheimnisse der Reeperbahn, denn zu ihr kommen sie alle: Die Liebesdamen, die Freier, die Künstler, die Menschen von St. Pauli und die vielen Hamburg-Touristen. Klar, daß es

in ihren Büchern immer höchst pikant und erotisch aber auch gern mal amüsant und lustig zugeht - doch stets mit Stil.  - Genau wie die Autorin selbst!

   Die Künstlerin ist auf vielen Ebenen zu Hause - und gerade das macht sie so schillernd. Geht nicht, gibt's nicht bei der singenden Susan! Fernab jeder Hamburger Schule spielt sie in ihrer eigenen Klasse!

Nach einer Kreativ-Pause mischt SUSAN LAWRENCE jetzt wieder ganz vorn und erfolgreich in der Musik-Szene mit! "Reeperbahngeflüster" (die Single zum gleichnamigen Album) erhebt einen berechtigten Anspruch zur neuen Hymne für den weltberühmten Boulevard Hamburgs!

   Der ewig jungen Pop-Schönheit ohne Verfallsdatum sind einfach keine Grenzen gesetzt.

   (Ganz schön) Blond und clever passen doch zusammen!