Artists

Charmin‘ Carmen

2018 erschien die bisher neueste Charmin‘ Carmen CD „The show is over“, das mittlerweile 6. Album in der über 20-jährigen Bandgeschichte der Indierock-Veteranen aus der Region Stuttgart.
Dieses stellt für die Band einen drastischen Umbruch dar, da kurz vor den geplanten Aufnahmen im Sommer 2017 Gründungsmitglied und Schlagzeuger Ralph Bihlmaier an den Folgen eines Unfalls verstarb. Da die weitere Zukunft der Band durch dieses Ereignis ungewiss geworden war, entschieden sich die verbliebenen Mitglieder, zu Ehren ihres Schlagzeugers, das Album zu vollenden. Dem langjährigen Freund und Toningenieur Wolfgang Schmidt ist es zu verdanken, dass die vorhandenen Schlagzeug – Demotracks Schlag für Schlag nachprogrammiert werden konnten. Dadurch wurden die Ideen und der ureigene Stil von Ralph Bihlmaier für die Nachwelt hörbar gemacht. Das Album „The show is over“ ist somit ein Abschiedsgruß an den verblichenen Freund.

Charmin‘ Carmen gelten als eine der unterhaltsamsten Livebands im Großraum Stuttgart. Sänger und Entertainer Thorsten Maria Rivera zieht das Publikum charmant in seinen Bann. Legendär ist das alljährliche Vorneujahrskonzert im Kap Tormentoso. Gemeinsam mit den befreundeten Deutschpunkern von Mofakette hinterlassen sie in dem zum Bersten gefüllten Laden ein sichtlich beglücktes Publikum. Der Band ist es ein großes Anliegen, ihr Publikum mit allen Sinnen anzusprechen und ihm einen bunten Strauss an optischen und musikalischen Eindrücken zu überreichen. Frei nach dem Motto: „dass Rock’ n’ Roll dann am besten gelingt, wenn er seine eigenen Klischees aufrichtig und ehrerbietig bedient“, zeichnen sich die Auftritte durch ein gehöriges Maß an Selbstironie aus. Die charmanten Herren verstehen es, den Spaß an ihrem eigenen Tun auf ihre Zuhörerschaft zu übertragen und somit verlässlich für ausgelassene Stimmung im Publikum zu sorgen.

Musikalisch haben Charmin‘ Carmen eine erstaunliche Entwicklung durchlaufen. Starteten sie 1996 mit einem Mix aus Indie und Punk, flossen im Laufe der Jahre immer mehr die vielfältigen musikalischen Vorlieben der Mitglieder in den Bandsound ein. Sie verarbeiten dies allerdings nicht im Sinne eines Crossover-mäßigen Stilmix, sondern schaffen es dem jeweiligen Genre ihre Ehrerbietung zu erweisen – immer die große Melodie vor Augen.
The show is over“ von Charmin‘ Carmen stellt mit seinen 13 Songs das bislang ausgereifteste Werk in der über 20-jährigen Bandgeschichte dar. Stimmiges Songwriting trifft auf ausbalancierte Instrumentierung, auch Dank den besonderen Fähigkeiten des Soundmanns Wolfgang Schmidt: Welcome back in the Indiedisco! Zwischen groovigen beats, treibendem Bass, catchy Gitarrenlicks und eingängigen Refrains brillieren Charmin‘ Carmen auch mit leisen und fragilen Momenten auf der Tanzfläche. Kämen sie aus Manchester, würden sie sicher unter dem Begriff Britpop laufen.
Trotz der tragischen Umstände der Entstehung dieses Albums, sind Charmin‘ Carmen mit „The show is over“ an einem neuen musikalischen Höhepunkt angelangt.
Wieder komplettiert, werden Charmin‘ Carmen mit neuem Schlagzeuger nach Corona wieder live zu erleben sein. Auf Platte unersetzlich, live unvergesslich.

Line up: Discographie:
Thorsten Maria Riviera, Gesang Yeah Yeah Yeah (2003)
Simon Zeilinger, Gitarre Dynamite (2006)
Oliver Plautz, Gitarre Ultramarine (2010)
Christian Spang, Bass Love Alert (2012)
Frank M. Holzwarth, Schlagzeug Album (2015)